Rezeptur- und Feuchteeinflüsse auf die Standzeit von phenolharzgebundenen Trennschleifscheiben

Suche


Christian Stang

Kurzfassung

Phenolharzgebundene Trennschleifscheiben sind heterogene Werkzeuge, die aus der Harzmatrix, Füllstoffen, dem Korn und dem Porenraum bestehen. Die Standzeit dieser Trennwerkzeuge wird von den gewählten Komponenten und der Rezeptur bestimmt. Während des Trennprozesses haben die verschiedenen Werkstoffe spezifische Aufgaben und bestimmen so ebenfalls die Standzeit. Dabei ist es immer erwünscht, dass das Trennwerkzeug bei einem akzeptablen Preis die Trennaufgabe in möglichst kurzer Zeit möglichst oft wiederholen kann, bevor es verschlissen ist. Rezepturen basieren häufig auf der langjährigen Erfahrung der Hersteller. In der Arbeit wurde die Wirkungsweise ausgewählter Rezepturbestandteile auf die Standzeit von Trennschleifscheiben mit Hilfe von kunststofftechnischen Methoden systematisch untersucht. Zudem wurde der Einfluss von Feuchtigkeit auf die Rezepturbestandteile und deren Auswirkung auf die Standzeit analysiert.

124 Seiten
ISBN 978-3-931864-43-9

Elemente

Kontakt zur Bestellung

Lydia Lanzl, M.Sc.